Vielfalt im Islam: Iran und Islam

Im Rahmen unseres Projekts „Islam kompakt – Muslim:innen erzählen“ laden wir Sie ganz herzlich zu unserem Gesprächsabend „Iran und Islam“ mit Herrn Dr. Djavad Mohagheghi am Dienstag, den 31.05.2022, um 19.00 Uhr ein.

Denkt man an Iran und Islam, ist es gar nicht so einfach, in welcher Zeit und womit man beginnen soll. Die iranischen Meder bildeten um 625 v. Chr. erstmals ein staatliches Gebilde; vor ca. 1400 Jahren wurde Muhammed – ein Kaufmann, den man seinerzeit Muhammed Amin, der Vertrauenswürdige, nannte – von Gott zum Propheten auserwählt und erhielt über einen Zeitraum von ca. 23 Jahren Offenbarungen, die zum Koran zusammengefasst wurden. Seitdem hat es sowohl in der iranischen als auch islamischen Kultur und Gesellschaft immense Entwicklungen gegeben.

An diesem Abend schauen wir uns gemeinsam das islamisch geprägte Leben in Iran an und werfen auch einen Blick auf den Ursprung und die Entwicklung der islamisch geprägten iranischen Gemeinden in Deutschland.

Die Veranstaltung wird in den Räumlichkeiten des Forum Dialog e.V. stattfinden. Die räumlichen Kapazitäten sind jedoch begrenzt, weshalb wir eine begrenzte Anzahl an Teilnehmenden empfangen können. Wir bitten um eine rechtzeitige Anmeldung.

Alle organisatorischen Fragen können Sie an [email protected] schicken. Nach erfolgter Anmeldung werden Ihnen zeitnah weitere Details für die Teilnahme mitgeteilt.

Wir freuen uns auf einen regen Austausch mit Ihnen.

Mit freundlicher Unterstützung von:
Referent

Dr. Djavad Mohagheghi

Vorstandsvorsitzender Islamisches Zentrum Hannover

Veranstaltungsdetails

Datum

31. Mai 2022

Beginn

19.00 Uhr

Ort

Mohrenstraße 34
10117 Berlin

Avatar photo
Ahmet Cangir