Iftar

Iftar ist die Abendmahlzeit, mit der die Enthaltsamkeit unterbrochen wird. Mit den Fastenbrechen-Abenden bekommt der Ramadan einen sozialen Charakter. In einem Hadith des ehrenwerten Propheten Muhammed (F.s.m.i.) heißt es:

“Wenn jemand einer fastenden Person eine Iftar-Mahlzeit spendet, erhält er bzw. sie die gleiche Belohnung wie die fastende Person selbst. Dabei wird die Belohnung des Fastenden nicht vermindert.”

Prophet Muhammed (F.s.m.i.)

So werden im Ramadan zum Iftar-Essen Gäste eingeladen und man nimmt an weiteren Tagen an anderen Einladungen teil. Auch nicht-muslimische Familienmitglieder, Freund:innen und Nachbar:innen werden an Iftar-Abenden eingeladen. Daher ist diese Mahlzeit eine religionsübergreifende Aktivität, die Freundschaften stärkt und gesellschaftlichen Frieden stiftet.

Standardbild
Imam Kadir Sancı